Verkehrsrecht

Verkehrsrecht Rechtsanwalt KielVerkehrsrecht: Nicht nur für Autofahrer relevant. Sobald wir unsere Wohnung verlassen, riskieren wir, als Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer oder Rollerfahrer in ein verkehrsrechtliches Geschehen einbezogen zu werden. So kann jeder mit Fragen des Verkehrsrechts konfrontiert werden.

Haben Sie Probleme mit der Polizei, der Justiz, Punkten in Flensburg, einem Unfallbeteiligten oder der Versicherung? Wenden Sie sich an einen Rechtsanwalt, der sich entweder auf Verkehrsrecht spezialisiert hat oder gar Fachanwalt für Verkehrsrecht ist. Wir haben die vermutlich umfangreichste Darstellung spezialisiert auf Rechtsanwälte aus Kiel, Rendsburg, Eckernförde und Plön. Er hilft Ihnen, damit die Angelegenheit nicht unnötig teuer wird und Sie ggf. Ihren Führerschein behalten.

Alle Rechtsanwälte aus Kiel, Neumünster, Schleswig, Rendsburg und Eckernförde, die sich auf Verkehrsrecht spezialisiert haben, finden Sie – nach Postleitzahlen sortiert, hier:

anwalt für verkehrsrecht

Rechsanwälte aus Kiel und Umgebung, die auch Fachanwalt für Verkehrsrecht sind, finden Sie hier, ebenfalls nach Postleitzahlen sortiert:

alle fachanwälte für verkehrsrecht

Rechtsgrundlagen des Verkehrsrechts

Das Verkehrsrecht findet seine Grundlagen in vielerlei Gesetzen. Prägend sind

  • die Straßenverkehrsordnung,
  • die Straßenverkehrszulassungsordnung,
  • das Ordnungswidrigkeitengesetz, aber auch
  • die Bestimmungen im Bürgerlichen Gesetzbuch (Geldrente, Ersatzansprüche Dritter bei Tötung, Schmerzensgeld) und
  • im Strafgesetzbuch (Trunkenheitsfahrt, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Gefährdung des Straßenverkehrs, Vollrauschdelikt).

Weil das Rechtsgebiet so bedeutend und umfangreich ist, wird von der Rechtsanwaltskammer bei Nachweis theoretischer und praktischer Kenntnisse auch ein Titel als Fachanwalt verliehen.

Fachanwalt für Verkehrsrecht

Strassenverkehr Kieler AnwaltWer anlässlich eines Verkehrsunfalls seine Rechte gegen den Schädiger geltend machen möchte oder sich als Schädiger gegen unberechtigte Ansprüche des Geschädigten oder anderer Dritter zur Wehr setzen möchte, ist unabdingbar auf anwaltliche Hilfe angewiesen. Das Verkehrsrecht ist in vielen Teilen durch richterliche Entscheidungen geprägt und ausgesprochen komplex. Es entwickelt sich beständig fort.

Um diesen Anforderungen Rechnung zu tragen, dürfen auf Verkehrsrecht spezialisierte Rechtsanwälte die Bezeichnung „Fachanwalt für Verkehrsrecht“ führen, sofern Sie in speziellen Lehrgängen theoretische Kenntnisse im Verkehrsrecht erworben haben und diese neben praktischen Erfahrungen in verkehrsrechtlichen Mandaten gegenüber der Rechtsanwaltskammer in einer Fachkundeprüfung nachweisen. Außerdem wird eine ständige Fortbildung Im Verkehrsrecht zur Bedingung gemacht.

Unfallschaden ist keine Verdienstquelle

Unfall Anwalt RechtsanwaltBei der Unfallregulierung gilt ein allgemeines Bereicherungsverbot. Danach darf der Geschädigte am Schadensfall nichts verdienen, umgekehrt ist er nicht verpflichtet, zu Gunsten des Schädigers an seinen Schadensersatzansprüchen Abstriche zu machen. Wer die Unfallregulierung allzu sorglos und desinteressiert betreibt, riskiert als Geschädigter einen Teil des Schadens selbst tragen zu müssen oder als Schädiger bei der Schadensregulierung durch den Geschädigten über den Tisch gezogen zu werden.

Angesichts des Umstandes, dass die Kfz-Haftpflichtversicherungen jeden Unfall grundsätzlich misstrauisch und penibel prüfen, müssen Geschädigter und Schädiger darauf achten, ihre Ansprüche vertragsgemäß durchzusetzen. Lassen Sie insbesondere keine Reparatur vornehmen, bevor nicht die Versicherung bzw. ein Sachverständiger den Schaden gesichtet hat!

Mit Anwalt Schadensminderung betreiben

Wer erst dann einen Rechtsanwalt aufsucht, wenn er bereits einen Reparaturauftrag erteilt, einen Sachverständigen beauftragt oder einen Mietwagen in Anspruch genommen hat, riskiert, auf einem Teil der Kosten sitzen zu bleiben. Noch riskanter ist, wenn sich der Geschädigte auf einen Unfallhelferring einlässt, der ihm einen kompletten Unfallservice anbietet.

Er riskiert, dass ein eigentlich geringer Schaden sich durch das verabredete Zusammenwirken zwischen Werkstatt, Mietwagenunternehmen und Sachverständigen vervielfacht. Auch das von den Versicherern nach einem Unfall angebotene Schadenmanagement dient vornehmlich den Interessen der Versicherer.

Freie Anwaltswahl des Geschädigten

Entgegen vor allem von den Kfz-Versicherungen verbreiteten Behauptungen darf jeder Geschädigte einen Rechtsanwalt, eine Werkstatt und einen Sachverständigen seiner Wahl beauftragen. Auch ist er nicht verpflichtet, einen Mietwagen in Anspruch zu nehmen, sondern kann sich mit der oft vorteilhafteren Nutzungsentschädigung zufrieden geben.

Unfall über Rechtsanwalt anzeigen

Fachanwalt KielDer Versicherungsnehmer ist verpflichtet, jeden Versicherungsfall unverzüglich, spätestens innerhalb einer Frist von einer Woche, der Versicherung schriftlich anzuzeigen. Noch besser ist es, sich sofort an einen kompetenten Rechtsanwalt zu wenden und diesen mit der Abwicklung des Unfalls zu beauftragen.

Wer bereits im Vorfeld nach eigenem Ermessen gegenüber der Haftpflichtversicherung des Schädigers Angaben macht und Ansprüche stellt, riskiert, dass sein erster Schuss nach hinten losgeht. Auch obliegt dem Geschädigten eine Schadensminderungspflicht, nach der er sich so verhalten muss, als ob er den Schaden selbst bezahlen müsste. Als Geschädigter ist er für seine Schadenspositionen darlegungs- und beweispflichtig. Trägt er den Sachverhalt unvollständig oder wahrheitswidrig vor, wird er jedes Verfahren verlieren.

Materielle Schadenspositionen

Zu den materiellen Schadenspositionen, die der Geschädigte gelten machen kann, gehören der Fahrzeugschaden, Mietwagenkosten, Nutzungsausfallentschädigung, Sachverständigenkosten, Abschleppkosten, merkantiler Minderwert, Kreditkosten, Regulierungskosten, Rückstufungsschaden, Wiederbeschaffungskosten und Ummeldekosten.

Personenschäden und sonstige Schäden

Anwalt für Medizinrecht in KielDarüber hinaus kommen Personenschäden in Betracht, die sich im Einzelnen in den Heilungskosten, im Verdienstausfall, im Hausfrauenschaden und im Schmerzensgeld niederschlagen. Zusätzlich stehen Beerdigungskosten, entgangene Unterhaltsleistungen durch den Ausfall des Geschädigten als Unterhaltsschuldner sowie Schadensersatzansprüche des Arbeitgebers, der eigene Verdienstausfall und nicht zuletzt die Erstattung der Mehrwertsteuer zur Disposition.

Ansatzpunkt für die Unfallregulierung ist zunächst der Fahrzeugschaden, der in der Regel den größten Kostenfaktor darstellt. Seine Beseitigung stellt die Weichen für die übrigen Sachfolgeschäden. Wird ein neuwertiges Fahrzeug beschädigt, kann der Geschädigte bei einer Kilometerleistung bis etwa 1000 km auf Neuwagenbasis abrechnen. Schwierig wird die Entscheidung, wenn die Reparaturkosten den Wiederbeschaffungswert des Fahrzeugs erreichen oder sogar übersteigen und ein wirtschaftlicher Totalschaden vorliegt. Dann kann der Geschädigte im Hinblick auf sein Integritätsinteresse an der Reparatur seines Fahrzeugs die Reparaturkosten bis zu 130 % über dem Wiederbeschaffungswert abrechnen.

Fiktive Schadensabrechnung

Anwalt Kiel Schaden Verkehr abrechnenWichtig zu wissen ist, dass die Berechnung der Schadenhöhe von der realen Durchführung der Schadensbeseitigung abgekoppelt ist. Es geht den Schädiger nichts an, ob der Geschädigte das Unfallfahrzeug repariert, veräußert, unrepariert in Zahlung gibt oder weiterbenutzt.

Der Geschädigte kann seinen Sachschaden ausschließlich auf der Grundlage des Sachverständigengutachtens abrechnen, und zwar vollkommen unabhängig davon, ob und wann und wie er die Reparaturarbeiten tatsächlich durchführen lässt. Wer selbst repariert, kann die üblichen Werkstattlöhne einschließlich der Mehrwertsteuer verlangen. Allerdings muss er dann wissen, dass bei einer solchen fiktiven Schadensabrechnung die Geltendmachung von Mietwagenkosten oder Nutzungsentschädigung problematisch werden kann.

Mietwagen und Nutzungsentschädigung

Wer einen Mietwagen in Anspruch nimmt, muss Preisvergleiche anstellen und günstige Langzeittarife oder Pauschaltarife nutzen sowie einen Abzug für eine Eigenersparnis vornehmen. Vor allem muss er wissen, dass er bei einer verzögerten Schadensregulierung die Mietwagenkosten im Voraus finanzieren muss, die Mietwagenkosten nicht unverhältnismäßig höher als die Reparaturkosten sein sollten und er mit dem Mietwagen nicht unverhältnismäßig weite Strecken zurücklegen sollte. Macht er eine Nutzungsentschädigung geltend, muss er wissen, dass diese bei einer Selbstreparatur des Fahrzeugschadens in der Regel nicht und nur bei einer tatsächlichen Nutzungsmöglichkeit und einem nachweisbaren Nutzungswillen gewährt wird, die Dauer des Nutzungsausfalls in der Regel 2-3 Wochen nicht überschreiten sollte und gegebenenfalls eine Notreparatur durchzuführen ist, um den Nutzungsausfall gering zu halten.

Merkantiler Minderwert

Da durch den Unfallschaden das Fahrzeug nicht mehr das Gleiche ist und selbst bei einer ordnungsgemäß durchgeführten Reparatur beim Verkauf des Fahrzeuges ein Käufer über die Unfalleigenschaft des Fahrzeuges informiert werden muss, erhält der Geschädigte eine Wertminderung. Die Höhe dieser Wertminderung wird vom Sachverständigen im Gutachten regelmäßig ermittelt.

Erwerbsobliegenheit des Geschädigten

Wurde der Geschädigte beim Unfall verletzt, muss er sich ärztlich behandeln und unter Umständen zur Wiederherstellung seiner Arbeitsfähigkeit auch operieren lassen. Zur Existenzsicherung steht dem Geschädigten Verdienstausfall zu. Er ist verpflichtet die ihm verbliebene Arbeitskraft dafür zu verwenden, einen möglichen Erwerbschaden abzuwenden oder zu minimieren. In besonderen Fällen ist ihm sogar ein Berufswechsel oder ein Umzug zuzumuten.

Schmerzensgeld

Schmerzensgeld AnwaltEin wesentlicher Bestandteil des Schadensersatzanspruches ist das Schmerzensgeld. Bemessungsgrundlage sind das Ausmaß und die Schwere der Verletzungen, die Dauer der Behandlung und das Maß der Lebensbeeinträchtigung. Gerichte ermitteln die Schmerzensgeldbeträge nach dem ADAC Handbuch von Hacks/ Ring/ Böhm. Die Kasuistik ist unüberschaubar.

Der Schmerzensgeldanspruch ist vererblich und übertragbar.

Unfallbeteiligung eines Ausländers

Ist der Schädiger Ausländer, richten sich die Schadensersatzansprüche des Geschädigten nach dem Grüne-Karte-System. Er hat dann einen direkten Anspruch gegen das Deutsche Büro Grüne Karte e. V. in Hamburg. Dieses beauftragt in der Regel einen inländischen Versicherer mit der Schadensregulierung. Bei Unfällen im Ausland richten sich die Schadensersatzansprüche des Geschädigten nach den dort geltenden gesetzlichen Vorschriften.

Verteidigung in Bußgeldsachen

Verkehrsrecht Anwalt in KielNeben dem zivilrechtlichen Bereich spielt das Verkehrsrecht eine große Rolle, wenn es um Bußgelder oder strafbare Handlungen im Straßenverkehr geht. Wer einen Bußgeldbescheid erhält, kann binnen zwei Wochen Einspruch erheben. Wird die Einspruchsfrist versäumt, ist der Bußgeldbescheid rechtskräftig.

Wird ein Fahrverbot angeordnet oder steht gar die Entziehung der Fahrerlaubnis zur Disposition, riskiert der Betroffene seine wirtschaftliche Existenz, wenn auf den Führerschein angewiesen ist.

In diesem Fall besteht die Möglichkeit, seine persönliche Situation so zu schildern, dass das Gericht das Fahrverbot in eine erhöhte Geldbuße umwandelt oder bei einem Lkw-Fahrer das Fahrverbot auf PKW beschränkt. Die Bußgeldbehörde berücksichtigt diese subjektiven Erwägungen nicht und orientiert sich rein am Bußgeldkatalog. Erst der Richter prüft, ob auch subjektive Anhaltspunkte für ein Absehen vom Fahrverbot bestehen. Hier beginnt die Aufgabe des Rechtsanwalts, der dem Richter in der Hauptverhandlung aufzeigen muss, dass im konkreten Fall abweichende subjektive Umstände vorliegen, die zu Gunsten des Mandanten sprechen.

Einlassung erst nach Akteneinsicht durch Rechtsanwalt

Flensburg Punkte Kiel AnwaltWichtig ist zu wissen, dass niemand verpflichtet ist, den Anhörungsbogen an die Bußgeldbehörde zurückzuschicken oder einer persönlichen Vorladung der Polizei Folge zu leisten. Es besteht die Gefahr, Angaben zu machen, die sich nachteilig auf die Rechtsposition des Fahrzeugführers auswirken. Besser ist, einen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung seiner Interessen zu beauftragen und diesen Akteneinsicht nehmen zu lassen.

Erst aufgrund der Akteneinsicht lässt sich feststellen, ob bei einer Geschwindigkeitsübertretung Messfehler vorliegen oder der Fahrzeugführer auf dem Lichtbild überhaupt zu identifizieren ist. Auf den Erkenntnissen, die sich aus der Akte heraus gewinnen lassen, kann der Rechtsanwalt zielgerichtet die Verteidigung aufbauen. Erweist sich die Verteidigung in eine vom Mandanten zunächst gewünschte Richtung als aussichtslos, ist es sinnvoller, nach Alternativen zu suchen und sich so zu verteidigen, dass man möglichst günstig zum Verfahrensabschluss kommt.