Verein

Der Verein ist ein Zusammenschluss mehrerer Personen, der durch die Eintragung im Vereinsregister Rechtsfähigkeit erlangt. Unterbleibt die Eintragung, handelt es sich um einen nicht rechtsfähigen Verein, der die Wesenszüge der Gesellschaft des bürgerlichen Rechts trägt. Der eingetragene Verein hingegen ist eine juristische Person und somit Träger von Rechten und Pflichten. Er führt neben der Namensbezeichung den Zusatz „e.V.“.

Der eingetragene Verein bedarf zur Gründung mindestens sieben Mitglieder. Er muss sich eine Satzung geben, deren Erfordernisse das Gesetz (§§ 21,57 BGB) vorgibt. Wesentlich sind die Angabe des Vereinszwecks, eines Vereinsnamens und des Sitzes des Vereins und der Eintragungswille. Vereine dürfen primär keine wirtschaftlichen Geschäftsbetriebe verfolgen. Gemeinnützige Vereine genießen steuerliche Vorteile.

Ein Verein muss einen Vorstand haben, der ihn als gesetzlicher Vertreter gerichtlich und außergerichtlich vertritt. Die Haftung der Vorstandsmitglieder ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Die Anmeldungen zum Vereinsregister müssen notariell beurkundet werden. Vereine sind insolvenzfähig.

Lesen Sie auch: