Notare

Notar KielEin Notar ist jemand, der Beurkundungen und Beglaubigungen von Rechtsgeschäften vornehmen kann. Dies ist seine hauptsächliche Tätigkeit. Von einem Rechtsanwalt unterscheidet den Notar, dass er zur Unabhängigkeit und Unparteilichkeit verpflichtet ist.

Ein Rechtsanwalt ist nicht neutral: der Anwalt ist von einem Mandanten beauftragt, dessen Interessen der Rechtsanwalt ganz bewusst und für jeden erkenntlich vertritt.

Hier finden Sie fast alle Notare im Gebiet von Kiel, Rendsburg, Eckernförde und Plön:

Notar Kiel Anwalt Rendsburg Eckernförde Plön

Tätigkeiten eines Notars

Hauptsächlich ist der Notar in diesen Gebieten tätig:

  • Erbrecht: Beurkundung z.B. von Testamenten, Erbverträgen und Erbscheinsanträgen etc.
  • Gesellschaftsrecht: Gründung von Kapitalgesellschaften (GmbH, Aktiengesellschaft und ihre Sonderformen), Satzungsänderungen, Umwandlungen, Bestellungen zum Geschäftsführer einer GmbH, Anmeldungen zum Handelsregister oder Vereinsregister,
  • Familienrecht: Eheverträge, Vorsorgeverträge, Erklärungen im Kindschaftsrecht und Beurkundung von Unterhaltsangelegenheiten,
  • Grundstücksrecht: Übertragungen von Grundstücken, Eintragungen von Grundschuld oder anderen sogenannten Grunddienstbarkeiten.

Ebenso kennt man im Schuldrecht die notarielle Schuldanerkenntnis. Diese ist deshalb eine besonder Form der Schuldanerkenntnis, da mit der notariellen Beurkundung einhergeht, dass die Ansprüche aus der notariellen Urkunde sofort durchsetzbar und vollstreckbar sind. Jemand, der einen Anspruch aus einem notariell beurkundeten Schriftstück hat, braucht den daraus resultierenden Rechtsansüpruch also nicht noch einmal im Wege einer Klage feststellen zu lassen. Ein notarielles Dokument ist sofort vollstreckbar, ohne Umwege über Gerichte.

Pflichten des Notares

Der Notar ist verpflichtet, allen an der Beurkundung beteiligten Parteien umfassende juristische Aufklärung und Beratung zukommen zu lassen. Diese Beratung hat neutral zu sein – weshalb er auch nicht in eigener Sache tätig sein kann, inkl. naher Angehöriger. Der Notar haftet mit seinem gesamten privaten Vermögen für die neutrale Aufklärung und muss eine Berufshaftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 500.000 Euro abschliessen.

Während der Abwesenheit des Notares (Urlaub, Krankheit etc.) wird ein Notarvertreter bestellt, der ansonsten aber kein ordentlicher Notar sein muss (sondern lediglich Volljurist).

Der Notar in Deutschland

Schleswig Holstein Kiel NotareIn Deutschland gibt es rund 8.000 Notare. Je nach Bundesland sind dies hauptamtliche Notare (sog. „Nur-Notare„) und Notare, die gleichzeitig als Rechtsanwalt auftreten („Anwaltsnotare„). In Schleswig-Holstein dürfen Notare auch als Rechtsanwalt tätig sein, so daß Ihr Notar in Kiel, Rendsburg, Eckernförde oder Plön höchstwahrscheinlich auch als Rechtsanwalt tätig ist. Ein Notar ist in Deutschland immer nur ein Volljurist (Befähigung zum Richteramt). Auch in Bremen, Niedersachsen, Berlin, Teilen Württembergs, Hessen und Teilen von NRW gibt es Anwaltsnotare.

Ein Notar wird immer auf Lebenszeit bestellt. Es werden aber nur so viele Notare bestellt, die der Rechtspflege dienlich sind. Ein Rechtsanwalt, der Notar werden möchte, muss u.a. mindestens fünf Jahre Berufserfahrung als Rechtsanwalt nachweisen.

Kosten eines Notares

Kosten Kiel AnwaltNotare erheben für ihre Tätigkeit eine Gebühr, die sich nach der Kostenordnung (KostO) bemisst. Selbst wenn Ihr Kieler Notar wollte – er könnte Ihnen keinen besseren Preis machen. Notare sind verplichtet, genau diese Gebühren zu erheben, jegliche Vereinbarungen über höhere oder geringere Gebühren sind unwirksam.

Die Ermittlung der Kosten des Notares erfolgt üblicherweise mittels einer Kostentabelle, die sich wiederum am Geschäftswert orientiert. Der Geschäftswert ist z.B. der Wert eines Grundstücks (Kaufpreis) oder das Grundkapital einer Kapitalgesellschaft.