Ehevertrag

Ehevertrag

Der Begriff des Ehevertrages hat in der Praxis unterschiedliche Inhalte. Nach der Definition des § 1408 I BGB ist unter einem Ehevertrag die Regelung „güterrechtlicher Verhältnisse durch Vertrag“ zu verstehen. § 1408 II BGB erweitert diese Definition in dem Sinne, dass auch der Ausschluss des Versorgungsausgleichs Gegenstand eines Ehevertrages sein kann. Die juristische Umgangssprache ist noch umfassender und versteht unter Ehevertrag (Zitat Langenfeld) „alle ehebezogenen...

Mehr

Versorgungsausgleich

Versorgungsausgleich

Allein das Wort „Versorgungsausgleich“ ist bereits ein Ungetüm und mithin ein Grund, weshalb das Thema im Scheidungsverfahren von den Parteien eher stiefmütterlich behandelt wird. Kaum jemand weiß so richtig, was der Begriff bedeutet, wie die Ansprüche berechnet werden und was für den Einzelnen übrig bleibt, wenn man dann in Rente geht. Suchen Sie einen Anwalt für Familienrecht in Kiel und Umland? Hier finden Sie Rechtsanwälte und Informationen zum...

Mehr

Unterhaltsrecht

Unterhaltsrecht

Nach § 1601 Bürgerliches Gesetzbuch sind Verwandte in gerader Linie verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren. Verwandte in gerader Linie sind Eltern und ihre Kinder, Großeltern und ihre Enkel und so fort. Eltern können also ihre Kinder und Großeltern ihre Enkel in Anspruch nehmen und umgekehrt. Die Unterhaltspflicht beginnt mit der Geburt und besteht das ganze Leben lang. Im Familienrecht wird das Unterhaltsrecht vorwiegend als Kindesunterhalt und Ehegattenunterhalt relevant. Beim...

Mehr